Vögel weichen Windrädern aus

Abendhimmel mit einigen unterschiedlichen Windkraftanlagen

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Vögel Windkraftanlagen erfolgreich ausweichen. Die Studie baut auf Erkenntnissen einer dänischen Studie aus 2020 auf, die gezeigt hatte, dass Kurzschnabelgänse und Graue Kraniche Offshore Windkraftanlagen ausweichen. In der dieses Jahr veröffentlichten Studie wurden Onshore WKA mit Radar und Kameras überwacht, um das Verhalten der Vögel aufzuzeichnen. Hierbei wurden im Besonderen Silbermöwen, Tölpel, Dreizehenmöwen und Mantelmöwen beobachtet.

Während der gesamten zweijährigen Studiendauer ist kein einziger Vogel mit einem Rotorblatt kollidiert. Die ausgewerteten Daten zeigen hingegen, dass die Vögel sehr geschickt darin sind, den Anlagen auszuweichen.

Damit sind die, immer wieder geäußerten, Falschinformationen der Windkraftgegner endgültig entkräftet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert